Gehirnjogging für Erfolg im Beruf

GEHIRNJOGGING FÜR MEHR ERFOLG IM BERUF

 

Gehen wir doch mal auf eine gemeinsame Reise in unser Gehirn. Denn was da in unserem Kopf passiert ist sehr spannend. Täglich vollbringen unsere Nervenzellen dort wahre Wunder.

Das Gehirn steckt voller Potenzial. Auch wenn wir manchmal glauben es ist randvoll mit Input, so nutzen wir doch nur einen Bruchteil seiner Kapazität. Dabei ist es kleiner, als wir uns das vielleicht vorstellen. Es hat auf einer Handfläche Platz und wiegt ca. 1,3 Kilogramm. Mehr nicht.

Dabei ist es so leistungsfähig. 100 Milliarden Nervenzellen sind rund um die Uhr aktiv. Sie steuern die Funktionen der Organe, die Bewegung des Körpers und alle mentalen sowie emotionalen Vorgänge. Die sogenannten Neuronen sind dabei Meister des netzwerkens. Jede Zelle ist mit ungefähr 10.000 anderen verknüpft, was 1.000 Billionen Kontakte ergibt. Da haben Facebook, XING, LinkedIn & Co. keine Chance mitzuhalten. Kein Computer arbeitet so komplex, wie das Gehirn.

 

Verbindungen wieder herstellen 

 

Alle Verknüpfungen zwischen den Nervenbahnen, die sogenannten Synapsen, werden immer wieder überprüft. Lange nicht gebrauchte Verknüpfungen werden einfach abgeschaltet.

Das kann zu einseitigen Gedankenmustern führen. Dadurch bleiben wir in dem wie wir sind “gefangen”. Um erfolgreich im Beruf zu sein, ist es aber eventuell wichtig, weitere Informationen in unserem Gehirn abrufen zu können. Dafür müssen einfach alte Verbindungen zwischen den Nervenbahnen wieder hergestellt werden. Denn das kann unser Gehirn mit etwas Training auch.

 

Gehirnjogging Trainingsübung

 

Hier ist ein Training, mit dem alte Verknüpfungen wieder hergestellt werden können. Fernöstliche Kampftechniker nehmen diese Methode, um die Gehirnfunktionen geschmeidiger zu machen und um sie zu erweitern.

Verunsichere deine Synapsen. Führe Bewegungen, die du automatisch machst, nicht mit der dominanten Hand aus.

Suche dir Bewegungsabläufe aus, die du täglich ausführst. Das kann das Zähneputzen, Schnürsenkel binden, Geschirr spülen, mit der Maus am Computer arbeiten oder was auch immer sein. Alle Bewegungen, die du bisher beispielsweise mit der rechten Hand ausgeführt hast, führe jetzt mit der linken aus. Bleibe eine Woche bei dieser Übung.

Dadurch steigerst du dein räumliches Wahrnehmungsvermögen und deine gesamte mentale Leistungsfähigkeit. Es werden neue Synapsen gebildet und alte automatische Abläufe um neue Varianten erweitert. Außerdem wird das Zusammenspiel zwischen den Gehirnhälften durch neue Verbindungen verbessert.

Viel Spass mit dieser Übung.

Mache etwas aus deinem Tag und bis bald

Dirk Krause