#001: Warum Kaltakquise im B2B Bereich noch immer erfolgreich funktioniert.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Das ist der Start für mein neues Online-Magazin mit Themen rund um Vertrieb, Marketing und Mindset.

Und welches Thema ist da besser geeignet, als die Kaltakquise?

Funktioniert Kaltakquise im B2B Bereich überhaupt noch?

Gibt es inzwischen nicht bessere Möglichkeiten der Kundengewinnung?

Meine Antwort dazu ist: Zweimal „JA“

In diesem Beitrag spreche ich darüber warum:

Warum Kaltakquise im B2B Bereich noch immer erfolgreich funktioniert

Was die Vorteile und Nachteile sind

Warum Kaltakquise ein Teil deiner Akquisestrategie sein sollte

Kaltakquise im B2B Bereich

Die einen mögen sie und die anderen nicht. Viele sind der Meinung, dass die Akquise per Telefon ein Relikt aus vergangener Zeit ist.

Aber klar ist auch, dass wir mit fast keinem anderem Hilfsmittel so gezielt Kunden akquirieren können, wie mit dem Telefon. Vor allem im Businessbereich.

Zu oft sind wir allerdings der Meinung, dass andere Wege heute leichter funktionieren. Dazu gehört unter anderem das Thema Contentmarketing und SocialSelling in den sozialen Medien, wie beispielsweise LinkedIn (hier geht es zu meinem Profil).

Und genau hier liegt der Vorteil bei der Kaltakquise per Telefon. Immer weniger Menschen machen sie.

Ihre Konkurrenz wird also immer geringer, wenn Sie oder Ihr Vertrieb Ansprechpartner*innen im Businessbereich anrufen

Entscheidend ist lediglich die richtige Vorgehensweise. Qualität geht vor Masse.

Ihre Ansprechpartner*innen in den Unternehmen wollen wissen, welchen Vorteil sie haben, wenn sie mit Ihnen sprechen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie vorbereitet sind.

Leider führen wir zu oft Monologe, anstatt Dialoge in unseren Akquisegesprächen. Hinzu kommt, dass wir von Produkten oder Dienstleistungen sprechen, anstatt von Zielen und den Lösungen, die wir jemanden bringen.

Wenn wir also unsere Gesprächspartnerin oder unseren Gesprächspartner in den Mittelpunkt rücken und nicht unsere Produkte oder Dienstleistungen, dann ist Kaltakquise im B2B Bereich noch immer erfolgreich.

Gut auf jedes Gespräch vorbereiten

Was ist das Ziel?

Einen Dialog herstellen

Lösungen in den Fokus stellen

Kaltakquise im B2B Bereich

Vorteile und Nachteile der Kaltakquise

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Wir selbst bestimmen wen wir akquirieren, wann wir anrufen und in welcher Menge.

Somit hat der Vertrieb direkten Einfluss auf ihren Erfolg bei der Kundengewinnung. Die Techniken kann man lernen. Es braucht lediglich die Bereitschaft es zu tun.

 

Aktiv Neukunden gewinnen

Erfolg positiv beeinflussen

Mehr Neukunden

 

Aber wo Licht ist, gibt es auch Schatten. Die Kaltakquise per Telefon kostet Zeit und man selbst musst motiviert sein. Wir werden mit „Neins“ umgehen müssen. Davon bekommen wir mehr, als von einem „Ja“.

Das schult natürlich auch. Wir fokussieren uns mehr auf die, die mit uns arbeiten wollen.

Ein Tipp: Lieber täglich eine Stunde Akquise, als alle paar Wochen einen ganzen Tag zu blocken. Das wird dann meistens sowieso nichts.

Außerdem wird Akquise dann zur Gewohnheit, wenn der Vertrieb sie regelmäßig macht und somit die Lernkurve steigt.

Es wird natürlich auch immer auf die eigene Zielgruppe ankommen. Wir erleben grade einen Generationswechsel.

Die jüngere Generation erreichen wir eher über SocialSelling und die etwas älteren sind offen für Telefongespräche, da sie damit aufgewachsen sind.

Beständigkeit bringt Erfolg. Und genau das wird Ihnen auch Ihren Wettbewerb gegenüber einen Vorteil bringen.

Das sind auch nur Menschen, die zu selten aktiv akquirieren. Nutzen Sie diesen Vorteil für sich.

Warum Kaltakquise ein Teil Ihrer
Akquisestrategie sein sollte

Ein Mix aus verschiedenen Aktivitäten bringt Sicherheit und planbare Umsätze. Insbesondere bei den sozialen Medien sind wir davon abhängig, dass sich Menschen bei uns melden.

Das funktioniert auch, allerdings kostet guter Content ebenfalls Zeit, bis dieser geplant und erstellt ist. Aber auch nur qualitativ gute Inhalte werden andere ansprechen.

Ihre Chancen werden sich erhöhen, wenn Sie verschiedene Kanäle für die Kundengewinnung nutzen. Wenn ein Weg mal nicht wie gewünscht funktioniert, sind Sie mit einer anderen Möglichkeit erfolgreich.

Mit der Kaltakquise können Sie Ihren Erfolg aktiv beeinflussen und warten nicht darauf, dass Sie jemand kontaktiert.

Verschiedene Optionen im Mix bringen Ihnen mehr und dauerhaften Verkaufserfolg.

Machen Sie diese deshalb zu einem Teil Ihrer Vertriebsstrategie und fördern Sie hier Ihre Vertriebsmitarbeitenden, ohne Druck auszuüben.

In den sozialen Medien kann man sich schnell zeitlich verlieren. Auch bei der Vorbereitung. Vor allem braucht es Zeit sich eine Community aufzubauen.

Die aktive Kundenakquise per Telefon bringt Ihnen schnelle Erfolge. Die Angst den Hörer in die Hand zu nehmen spielt sich vor allem in dem eigenen Kopf ab.

Die meisten Gespräche sind sehr nett. Sie oder Ihr Vertrieb wird nicht jeden als Kunden gewinnen. Wenn uns das bewusst ist, freut man sich über die Erfolge umso mehr.

Je mehr Gespräche geführt werden, desto mehr Verkaufschancen entstehen. Wenn ein Kunde mal wegbricht macht das weniger aus.

Ihr Vertrieb oder Sie müssen sich auf keine Preisdiskussionen mehr einlassen, weil Sie die Kunden aussuchen können, mit denen Sie arbeiten möchten und die bereit sind Ihren Preis zu bezahlen.

Das gibt Ihnen Planbarkeit und Sicherheit.

Ich wünsche Ihnen viele neue Kunden und Verkaufsabschlüsse. Wenn Sie mal darüber sprechen möchten, wie Kaltakquise für Sie oder Ihre Vertriebsmitarbeitenden erfolgreich funktioniert, dann lassen Sie uns zusammen sprechen.

Ihr

Dirk Krause