MEIN WEG…

… vom Vertrieb zum Business Mentalcoach

 

 

Wir alle sind geprägt durch unsere Familie, unser Umfeld, unsere Freunde und durch Menschen auf der Arbeit. Ob bewusst oder unbewusst. Unser Gehirn speichert fast alles ab, was wir wahrnehmen.

Aus dieser Vielzahl an Erfahrungen gibt uns unser Gehirn dann Informationen, wenn wir sie brauchen. Wir hören ein Martinshorn? Unser Gehirn teilt uns mit “Fahr zur Seite, da kommt ein Krankenwagen”. Fast jeder wird jetzt sagen “Das ist doch klar”.

Eine weitere Situation. Einem Kind wird immer wieder gesagt “Das kannst du nicht. Lass mich das machen.” Wie sieht es jetzt eventuell im Beruf aus? Mangelndes Selbstvertrauen? Lampenfieber vor Terminen und Vorträgen? Versagensängste? Angst Fehler zu machen?

Nehmen wir 1.000 Menschen, haben wir 1.000 unterschiedliche Gedanken, Meinungen und Erfahrungen. Jeder wird in bestimmten Situationen anders reagieren. Der eine souverän, ein anderer zurückhaltend oder gereizt. Zu erkennen welche Blockaden man hat und diese zu verändern entfacht das wirkliche Potenzial in einem Menschen. Das wirkt auch, um Stress abzubauen und vor allem Mitarbeiter zu führen.

 

MEINE PERSÖNLICHES HAMSTERRAD

 

Als früherer Account und Key Account Manager, sowie als ehemaliger Vertriebs- und Marketingleiter kenne ich die persönlichen Herausforderungen im Business. Termindruck, Wettbewerb, Preisdruck, Stress, Umsatzreporting in weniger guten Zeiten, Marktwandel, Nervosität vor Vorträgen, Selbstmotivation, Mitarbeitermotivation, Kommunikation mit Kunden sowie Mitarbeitern usw.

Meine Unzufriedenheit führte zu vielen Diskussionen, häufigen Jobwechseln und letztendlich zum Leistungseinbruch. Obwohl ich nachweislich zu den besten Verkäufern in der digitalen Kopiererbranche gehörte und als neuer Vertriebsleiter eines Familienunternehmens in Zeiten der Wirtschaftskrise 2009 jahrelang stagnierende Umsätze um 20 Prozent erhöhen konnte, fühlte ich mich nicht wohl. Das war alles bedeutungslos für mich. Die Entfernung meiner Gallenblase aufgrund von Stress, hat mich zusätzlich zum Nachdenken gebracht.

Trotzdem machte ich noch einige Jahre so weiter. Heute weiß ich, dass sich viel einfach nur in meinem Kopf abgespielt hat. Wenn mir das damals jemand gesagt hätte, wäre meine Antwort vermutlich “Du spinnst” gewesen.

Irgendwann wollte ich aber etwas ändern. Ich wollte meine Leistungsstärke wieder zurück und der ruhige Mensch sein, der ich eigentlich bin. Nicht mehr gereizt und unzufrieden. Ausschließlich für mich habe ich eine Ausbildung zum Mentalcoach gemacht. Meine Vermutung war nie, dass es mal meine Leidenschaft werden könnte. Ist es aber geworden.

Meine Vision ist es, mental mehr aus den Menschen und Unternehmen herauszuholen, als diese derzeit für möglich halten. Aber auch dabei zu unterstützen aus dem eigenen Hamsterrad rauszukommen. Für mehr Erfolg, sicheres Auftreten, eine werteorientierte Kommunikation, mehr Zufriedenheit, weniger Stress und Motivation. Oder was auch immer die eigenen individuellen Herausforderungen sind.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass eine Veränderung etwas Gutes sein kann.

Die mentale Reise lohnt sich. Für Mitarbeiter und einen selbst.

Beste Grüße

Dirk Krause

AUSBILDUNG


Mentalcoach

– Autogenes Training
– Body Scan
– Progressive Muskelentspannung
– Grundlagen der Kinesiologie
– Neurologisches Grundwissen und Visualisierung
– Wahrnehmungssysteme
– Kommunikation
– Veränderungsprozesse
– Ressourcenarbeit
– Zukunftsvision
– Beruf und Erfolg
– Stressmanagement
– Sport- und Bewerungscoaching
– Mentaltraining für Künstler

Medienbetriebswirt
– Betriebswirtschaftslehre
– Unternehmensplanung
– Zeitmanagement
– Mitarbeiterführung
– Öffentlichkeitsarbeit
– Online-Marketing
– Offline-Marketing